Springe direkt zu Inhalt

Wir k?nnen Campus!

Vom 4. bis 7. Oktober startet die Freie Universit?t mit einer ?ffentlichen Aktionswoche ins Wintersemester 2021/22

30.09.2021

2G und frische Luft: Tatjana Ridtchenko, Rafael Pereira, Kilian Haoues, David Caplan, Jasmin El-Khabbaz, Alica Grindel (v.l.n.r.) sind studentische Botschafterinnen und Botschafter der Freien Universit?t. Sie helfen neuen Studierenden beim Ankommen.

2G und frische Luft: Tatjana Ridtchenko, Rafael Pereira, Kilian Haoues, David Caplan, Jasmin El-Khabbaz, Alica Grindel (v.l.n.r.) sind studentische Botschafterinnen und Botschafter der Freien Universit?t. Sie helfen neuen Studierenden beim Ankommen.
Bildquelle: Studierendenmarketing/-kommunikation

Wie viele Videokacheln müsste man aneinanderlegen, um die Fl?che des Campus der Freien Universit?t auszufüllen? Wie viele, um die Vielfalt der dort betriebenen F?cher, Themen und Projekte zu illustrieren? Wie viele, um all die Menschen vorzustellen, die an unserer Universit?t studieren, lehren, forschen und arbeiten? W?hrend die einen noch rechnen, sei schon mal verraten: Wir wissen es nicht genau. Sicher ist allerdings, dass der reale Campus in Dahlem, Düppel und Lankwitz – das sind die Standorte der Freien Universit?t Berlin – noch sch?ner, bunter und inspirierender ist als der digitale, auf dem in den vergangenen anderthalb Jahren pandemiebedingt gelehrt, geforscht und gearbeitet werden musste. Um alle neuen Studierenden und die, die ihre Universit?t noch nicht in Pr?senz kennenlernen konnten, zu begrü?en, und um die Rückkehr auf den Campus zu begehen, findet vom 4. bis 7. Oktober eine Aktionswoche statt.

Folgt dem Motto: #yeswecampus führt direkt an die Freie Universit?t Berlin.

Folgt dem Motto: #yeswecampus führt direkt an die Freie Universit?t Berlin.
Bildquelle: Bernd Wannenmacher

#yeswecampus – der Hashtag ist das Motto, unter dem die Aktionstage stehen. Er wird buchst?blich von Montag, den 4. Oktober an, auf dem Vorplatz der Holzlaube in Dahlem stehen: ein etwa 20 Meter langer und 1,50 Meter hoher Schriftzug aus Buchstabenplastiken, der beschriftet werden kann: Studierende, Lehrende, Besch?ftigte – alle, die das Wintersemester, in dem so viel Pr?senz wie m?glich stattfinden soll, begrü?en m?chten, sind herzlich eingeladen, Botschaften, Wünsche und Eindrücke zu hinterlassen. Um 13.30 Uhr macht Universit?tspr?sident Professor Günter M. Ziegler den Auftakt und zückt den Stift.

Foodtrucks bieten Essen und Trinken, au?erdem gibt es Stra?enmusik. Vom Vorplatz der Holzlaube aus starten eine Rallye und Führungen: auf vier verschiedenen Touren l?sst sich der Campus erkunden.

Studierende und Besch?ftigte der Freien Universit?t sowie Bürgerinnen und Bürger haben an diesem 4. Oktober au?erdem erneut die M?glichkeit, sich ohne Voranmeldung auf dem Campus impfen zu lassen: Ein Impfbus wird von 9 bis 15 Uhr in der N?he der Aktionsfl?che vor der Holzlaube in der Fabeckstra?e 23/25 stehen. Die Impfquote ist laut einer Umfrage unter den Studierenden der Freien Universit?t bereits hoch: Neun von zehn Studierenden haben sich immunisieren lassen aber da geht doch noch mehr...

#yeswecampus = 3G + Maske

3G + Maske ist die Devise dafür, dass im Wintersemester so viel Pr?senz wie m?glich stattfinden kann. Mit Stichprobenkontrollen wird sichergestellt, dass sich auch alle an die Regel halten. Alles, was man wissen muss zu den Schutzma?nahmen an der Freien Universit?t gegen eine Corona-Infektion, findet sich in diesen ausführlichen FAQ.

Welche speziellen Regelungen die einzelnen Fachbereiche getroffen haben, um 比分365,球棎足球比分 wieder in Pr?senz stattfinden zu lassen, finden Sie auf den Fachbereichsseiten. Am Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie und einigen anderen Fachbereichen kommt bereits eine Web-App zur Anwendung, die die Nachverfolgung im Infektionsfall erleichtern soll: a.nwesen.de. Entwickelt hat sie Informatikprofessor Lutz Prechelt – wie, davon berichtet er im 比分365,球棎足球比分-Artikel ?Sicher ins Semester“.

Fragen? Die Studienberatung und Psychologische Beratung hilft

Wichtig nicht nur in Pandemiezeiten und zu Beginn eines Semesters ist die Adresse der Zentraleinrichtung Studienberatung und Psychologische Beratung der Freien Universit?t Berlin im Studierenden-Service-Center. Das Team um Stefan Petri, Leiter der Studienberatung und Psychologischen Beratung, hilft bei allen Fragen rund um das Studium – und natürlich, wenn es Schwierigkeiten gibt: bei Motivations-, Orientierungs- und Entscheidungsproblemen, bei Prüfungs- und Redeangst, bei Stress und ?berforderung.

Die Philologische Bibliothek wurde 2005 er?ffnet und von Star-Architekt Sir Norman Foster entworfen. Sie ist gerade saniert worden und bietet wieder Arbeitspl?tze.

Die Philologische Bibliothek wurde 2005 er?ffnet und von Star-Architekt Sir Norman Foster entworfen. Sie ist gerade saniert worden und bietet wieder Arbeitspl?tze.
Bildquelle: Bernd Wannenmacher

Die Bibliotheken der Freien Universit?t Berlin

Inzwischen steht in den Bibliotheken der Freien Universit?t Berlin wieder eine begrenzte Anzahl an Arbeitspl?tzen zur Verfügung. Informationen dazu und auch zur kontaktarmen Ausleihe finden Sie hier. Die Sanierungsarbeiten in der Philologischen Bibliothek sind abgeschlossen. Was sich dort in den vergangenen Monaten getan hat, lesen Sie unter ?Frisch gemacht!“.

Yoga st?rkt K?rper und Immunsystem und ist Teil des Unisportprogramms.

Yoga st?rkt K?rper und Immunsystem und ist Teil des Unisportprogramms.
Bildquelle: Bernd Wannenmacher

比分365,球棎足球比分 Sport machen – drinnen und drau?en

Der Hochschulsport der Freien Universit?t startet mit neuen Kursen ins Wintersemester, die endlich auch wieder ?indoor“ unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln stattfinden k?nnen: Vom 1. Oktober an k?nnen Studierende, Besch?ftige und Ehemalige der Freien Universit?t Kurse buchen – von ?After Work Fitness“ über Laufen und Kanufahren bis zu Yoga, das Angebot ist riesig.

Der Unisport bietet zu unterschiedlichen Zeiten Laufkurse an.

Der Unisport bietet zu unterschiedlichen Zeiten Laufkurse an.
Bildquelle: Bernd Wannenmacher

Dank Unisport m?glich: Kanufahren am Wannsee.

Dank Unisport m?glich: Kanufahren am Wannsee.
Bildquelle: Bernd Wannenmacher

Auch online kann weiter Sport getrieben werden, beispielsweise von zu Hause aus: UniSport@Home. Und wer im Homeoffice arbeitet, kann beim Pausenexpress@HOME mitmachen, um sich zwischen Videokonferenzen und Mails-Beantworten dehnen, strecken und erholen zu k?nnen.

Essen, trinken, treffen

Und noch eine gute Nachricht: Nach 18-monatiger Schlie?ung ?ffnen die Mensen und Cafeterien des Studierendenwerks wieder: unter Einhaltung des Berliner Hygienerahmenkonzepts für Gastronomie und Hotelerie. Das bedeutet: Es gilt die 3G-Regel in allen Einrichtungen, das Tragen einer medizinischen Mund- und Nasenbedeckung ist auf allen Mensa-Wegen Pflicht, Anwesenheiten werden via QR-Code der Corona-Warn-App des Bundes und der Luca App verfolgt. Wer es lieber analog mag: Zettel zum Ausfüllen gibt es auf Nachfrage auch – bitte einen eigenen Stift mitbringen!

Für die Freie Universit?t bedeutet das, dass vom 18. Oktober an folgende Einrichtungen wieder ge?ffnet sind:

  • Mensa und Backshop FU II (Silberlaube)
  • Backshop FU Rechtswissenschaften
  • Mensa und Backshop FU Koserstra?e
  • Mensa und Backshop FU Lankwitz
  • Mensa und Backshop FU Düppel
  • Mensa und Backshop FU Pharmazie

Sobald die Umbauma?nahmen in der Veggie No. 1 (Mensa I) abgeschlossen sind, geht auch dort der Betrieb wieder los.

Benvenuto e buon appetito!

Nach einer kurzen Sommerpause l?dt das Ristorante Galileo pünktlich zum Start des neuen Semesters über den D?chern der Silberlaube und mit Blick auf die Philologische Bibliothek ein.

Cosimo und Chun Wai Dalessandro betreiben seit mehr als 30 Jahren das Ristorante Galileo.

Cosimo und Chun Wai Dalessandro betreiben seit mehr als 30 Jahren das Ristorante Galileo.
Bildquelle: Bernd Wannenmacher

Dort bewirten Cosimo und Chun Wai Dalessandro ihre G?ste mit Spezialit?ten aus Apulien und bestem italienischen Kaffee. Für Studierende gelten wie immer deutlich erm??igte Preise.

Uni für alle

Auch der ?Offene H?rsaal“ startet wieder in Pr?senz – allerdings ist die Anzahl der Pl?tze wegen der aktuellen Corona-Bestimmungen noch begrenzt. Wer die Vortr?ge der interdisziplin?ren Ringvorlesungen, die sich an die allgemeine ?ffentlichkeit richten, live und in Farbe erleben m?chte, melde sich bitte unter den folgenden E-Mail-Adressen an. Dies sind die Titel der drei Reihen im Wintersemester, die am 19. und 28. Oktober starten:

? ?Relevanz? Relevanz! – Geisteswissenschaftliche Perspektiven“, dienstags, 18.15 Uhr

? ?Die vielen Anf?nge der Demokratie“, dienstags, 18.15 Uhr (Anmeldung unter sekretariat-kofo@geschkult.fu-berlin.de)

? ?Ambivalenz der Wissenschaften – Nutzen und Schaden“, donnerstags, 18.15 Uhr (Anmeldung unter david.niebauer@fu-berlin.de)

Dirigentin Donka Miteva und das Sinfonieorchester des Collegium Musicum Berlin k?nnen nun wieder drinnen proben. Es gilt die 2G-Regel.

Dirigentin Donka Miteva und das Sinfonieorchester des Collegium Musicum Berlin k?nnen nun wieder drinnen proben. Es gilt die 2G-Regel.
Bildquelle: Peter Adamik

Hier spielt die Musik!

Zum Collegium Musicum, den gemeinsamen Orchestern und Ch?ren von Freier Universit?t Berlin und Technischer Universit?t Berlin, geh?ren derzeit rund 120 Orchestermitglieder, 120 S?ngerinnen und S?nger im Gro?en Chor und 36 im Kammerchor, au?erdem die Bigband, die aktuell neue Mitglieder sucht – sie probt immer dienstags. Am 18. Oktober nimmt das Collegium Musicum seine Proben auf: Es gilt mindestens die 3G-Regel, auf Abst?nde wird weiter geachtet, die Masken werden erst am Platz abgenommen.

Das Sinfonieorchester startet mit den Proben für den auf den 30. Oktober verschobenen Deutschen Orchesterwettbewerb 2020. Der Gro?e Chor startet am Dienstag, 19. Oktober, um 19 Uhr. Mit dem Weihnachtsoratorium am 1. und 2. Dezember in der Apostel-Paulus-Kirche in Sch?neberg wird die durch Corona unterbrochene Tradition wieder aufgenommen. Am 1. Februar schlie?t das Semester mit einem gro?en Abschlusskonzert in der Philharmonie. Auch das ist schon lange Tradition.